• Aus drei mach eins

    DREIEINIGKEIT

    Aus drei mach eins
    Trinität: eine höhere Mathematik?
    Wusstest du, dass die Sonne 230 Millionen Jahre braucht, um das Zentrum unserer Galaxie, die Milchstraße, ein Mal zu umkreisen?

  • „Unterwegs nach Hause“

    LEBENSGESCHICHTE

    „Unterwegs nach Hause“
    Ein Leben für die Musik in der Gemeinde
    Die erste Begegnung mit Günter Preuß, an die ich mich erinnere, war wohl um das Jahr 1970. Wir nahmen beide in Freiburg...

  • Tattoos entfernen leicht gemacht

    ADVENTBEWEGUNG

    Tattoos entfernen leicht gemacht
    Wie erfindet man eine Creme, die Tätowierungen verschwinden lässt? Wie stellt man einen rein...

  • Von Angesicht zu Angesicht

    INTERVIEW

    Von Angesicht zu Angesicht
    Interview mit dem neuen BWV-Präsidenten
    Lieber Eugen, nach deinem Theologie-Studium hast du zunächst als Pastor in verschiedenen Gemeinden in Baden-Württemberg...

  • BWgung 05/2019
  • BWgung 04/2019
  • BWgung 03/2019
  • BWgung 02/2019
  • BWgung 01/2019
  • BWgung 06/2018
  • BWgung 05/2018
  • BWgung 04/2018
  • BWgung 03/2018
  • BWgung 02/2018
  • BWgung 01/2018
  • BWgung 06/2017
  • BWgung 05/2017
  • BWgung 04/2017
  • BWgung 03/2017
  • BWgung 02/2017
  • BWgung 01/2017
  • BWgung 06/2016
  • BWgung 05/2016
  • BWgung 04/2016
  • BWgung 03/2016
  • BWgung 02/2016
  • BWgung 01/2016
Auf Shoppingtour mit Gott
INTERVIEW

Auf Shoppingtour mit Gott

Edwin, den meisten bist du wahrscheinlich in erster Linie vom Youth in Mission Congress...

Die Trinität verstehen
DREIEINIGKEIT

Die Trinität
verstehen

Vor 22 Jahren stand ich kurz davor, die Adventgemeinde zu verlassen. Es war noch...

Brücken statt Barrieren bauen
Interview

Brücken statt Barrieren bauen

Als Gottes Endzeitgemeinde sind wir heutzutage mit vielerlei Herausforderungen konfron...

  • „Tooor!“ zum Nahen Osten

    „Tooor!“ zum Nahen Osten

    „Wir haben geschlossen.“ Der schroff aussehende Wachmann trug ein Gewehr und schien es ernst zu meinen. Ich schaute an ihm vorbei in Richtung Hauptbüro für Innere Sicherheit – das Dokument, das ich dringend brauchte, konnte ziemlich schnell von jemandem unterschrieben werden, der sich genau da drin befand. Es war ein Wettlauf gegen die Zeit, und ich war nur wenige Minuten zu spät gekommen. „Was wollen Sie?“, fragte der Wachmann kurz darauf. Ich erklärte ihm, dass ich deutscher Staatsbürger sei und ein bestimmtes Dokument brauchte, das von jemandem in diesem Büro unterschrieben ...

  • Post aus Myanmar

    Post aus Myanmar

    „Liebe Jeanette, zuerst möchte ich dir herzlich danken! Meine Familie hat große Schwierigkeiten und ich wusste nicht, ob es jemals möglich sein würde, bis zur 12. Klasse in die Schule zu gehen. Aber ich habe immer dafür gebetet und Gott hat mein Gebet erhört. Als ich erfuhr, dass ich einen Sponsor habe, sind mir sofort die Tränen gekommen. Vielen, vielen Dank, dass du mich unterstützt. Ich werde hart arbeiten und mein Bestes für Gott geben …“ Das Mädchen, das diesen Brief verfasst hat, heißt Laldinsangi...

  • Widersehen in San Ramón

    Widersehen in San Ramón

    Als wir Ende November 2014 unsere Koffer packten, um ins über 10.000 Kilometer entfernte Deutschland zurückzufliegen, wussten wir nicht, ob wir unsere Glaubensgeschwister in San Ramón jemals wiedersehen würden. In dem bolivianischen 6000-Seelen-Städtchen, 170 km nördlich von Santa Cruz, versammelt sich seit fast zehn Jahren eine Gruppe adventistisch getaufter Mennoniten und Interessierter regelmäßig zum...

  • Gottes Welt mit Kinderaugen sehen

    Gottes Welt mit Kinderaugen sehen

    „Schau mal, Papa, das ist ein Sari,“ erklärt mir mein vierjähriger Sohn, als wir ein Bilderbuch über Indien anschauen. „Das stimmt. Aber woher weißt du das?“ „Von TipToi, Papa“, erwidert er mit Bestimmtheit – als ob mir das ganz klar sein sollte...

  • Ohne Kompass und Karte

    Ohne Kompass und Karte

    Ohne Kompass und Karte waren sie unterwegs in der weglosen Wüste. Ihr Marsch ging keineswegs immer geradeaus in eine Richtung, einem bestimmten Ziel entgegen. Dazu war das Gelände viel zu unwegsam, zu uneben. Über weite Strecken bestimmten felsige Bergrücken und tief eingeschnittene Trockentäler, sogenannte Wadis, das Landschaftsbild. Manchmal bestand der Boden aus staubfeinem Sand, dann wieder aus grobem Schotter, Geröll oder nacktem Fels. Leicht war es gewiss nicht, sich auf diesem Terrain fortzubewegen...

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Unsere Datenschutzerklärung