Magazin

Magazine

BWgung, das Mitteilungsblatt der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Baden-Württemberg, erscheint sechs Mal im Jahr und begeistert durch ermutigende Berichte für ein Leben mit Gott.

Sie interessieren sich für ein Probeexemplar unseres Mitteilungsblattes BWgung?

Dann senden Sie uns bitte eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit Ihrer Anschrift und Telefonnummer, oder rufen Sie uns an unter +49 711 16290 23.

Für ein Jahresabonnement von sechs  Ausgaben inkl. diverser Zusatzmaterialien (Ausschreibungen für Events etc.) erbitten wir eine Jahresspende in Höhe von zzt. 26,00 €, mit der die Druck- und Versandkosten abgedeckt sind.

Die sechs Ausgaben von BWgung erscheinen jeweils Anfang Januar, März, Mai, Juli, September und November. Die Online-Artikel werden immer zum Beginn des jeweiligen Monats veröffentlicht.

  • „Herr, gib mir diese Firma!“

    „Herr, gib mir diese Firma!“

    Es war auf einer ASI1-Konferenz, als ich das erste Mal von Ellen Whites Bienenstockvision hörte. Der Gedanke, das eigene Geschäft mit Mission zu verknüpfen, faszinierte mich. Bei den Workshops bekam ich dann auch praktischen Anschauungsunterricht, als eine Hebamme erzählte, wie sie Frauen, die sie betreute, die acht wesentlichen Heilmittel der Natur in Form...

  • Die Wiederkunft durch Künstleraugen

    Die Wiederkunft durch Künstleraugen

    Sinnträchtig, wortmächtig, mit Melodien versehen. Die zehn eingegangenen künstlerischen Beiträge zum Thema „Wiederkunft Jesu und Neue Erde“ haben uns als Redaktionsteam Freude bereitet, und es war alles andere als einfach, eine Gewinnerentscheidung zu treffen. Jedes Kunstwerk stellt eine eigene Welt dar; es schickt die Gedanken auf eine Reise und lässt neue Facetten an der Wiederkunft Jesu entdecken. Hiermit wollen wir die Kunstwerke veröffentlichen und uns bei allen Teilnehmern mit dem Hörbuch „Wie alles begann“ bedanken...

  • Siegreich leben

    Siegreich leben

    Es war Abend geworden. Die Gemeinde befand sich am Ende eines für viele sehr gesegneten Seminars über den Heiligtumsdienst Jesu. Zum Abschluss wurden die Anwesenden vom Sprecher gefragt, wie sie das an den vergangenen Abenden Gehörte empfunden hatten. Nach einigen Meldungen erhob sich eine Schwester und sagte: „Wenn ich auf meinen heutigen Tag zurückschaue, ist mir wieder bewusst geworden, dass ich meinen Herrn enttäuscht und das Ziel, das er mit mir hat, nicht erreicht habe.“ Nach dieser Aussage ...

  • Die Umsetzung des neuen Menschenbildes

    Die Umsetzung des neuen Menschenbildes

    „In Baden-Württemberg dominiert das traditionelle (biblische) Familienmodell wie in keinem anderen Bundesland“, hieß es vor einigen Monaten in den Medien, als das Statistische Bundesamt neue Zahlen verö entlichte.[1] Angesichts dieser Meldung verwundert es, dass gerade dieses Land bei der „sexuellen Vielfalt“ eine Vorreiterrolle einnimmt. Während über das wertkonservative Bayern zu lesen war[2], dass „ein Antrag im Landtag zur Einführung eines besonderen Unterrichts über sexuelle Vielfalt“ abgelehnt wurde, zieht bei uns mit der Bildungsplanreform 2016 das Thema unter dem Deckmäntelchen der ...

  • Ohne Kompass und Karte

    Ohne Kompass und Karte

    Ohne Kompass und Karte waren sie unterwegs in der weglosen Wüste. Ihr Marsch ging keineswegs immer geradeaus in eine Richtung, einem bestimmten Ziel entgegen. Dazu war das Gelände viel zu unwegsam, zu uneben. Über weite Strecken bestimmten felsige Bergrücken und tief eingeschnittene Trockentäler, sogenannte Wadis, das Landschaftsbild. Manchmal bestand der Boden aus staubfeinem Sand, dann wieder aus grobem Schotter, Geröll oder nacktem Fels. Leicht war es gewiss nicht, sich auf diesem Terrain fortzubewegen...

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Unsere Datenschutzerklärung