Magazin

Magazine

BWgung, das Mitteilungsblatt der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Baden-Württemberg, erscheint sechs Mal im Jahr und begeistert durch ermutigende Berichte für ein Leben mit Gott.

Sie interessieren sich für ein Probeexemplar unseres Mitteilungsblattes BWgung?

Dann senden Sie uns bitte eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit Ihrer Anschrift und Telefonnummer, oder rufen Sie uns an unter +49 711 16290 23.

Für ein Jahresabonnement von sechs  Ausgaben inkl. diverser Zusatzmaterialien (Ausschreibungen für Events etc.) erbitten wir eine Jahresspende in Höhe von zzt. 26,00 €, mit der die Druck- und Versandkosten abgedeckt sind.

Die sechs Ausgaben von BWgung erscheinen jeweils Anfang Januar, März, Mai, Juli, September und November. Die Online-Artikel werden immer zum Beginn des jeweiligen Monats veröffentlicht.

  • Hunderttausende auf der Flucht

    Hunderttausende auf der Flucht

    Fast täglich können wir es im Fernsehen und in den Tageszeitungen verfolgen: Unzählige Menschen sind auf der Flucht. Schon längst haben wir aufgehört, sie zu zählen. Was wir aber leicht übersehen können: Hinter jedem einzelnen Menschen steht ein Schicksal. Trotzdem ist es wichtig, dass wir uns auch manche Zahlen vor Augen führen. Bis jetzt waren es ungefähr 800.000 bis 1.500.000 Flüchtlinge, und es werden immer mehr – besonders, wenn die Familien nachgeholt werden...

  • Zwischen Aussichtslosigkeit und Hoffnung

    Zwischen Aussichtslosigkeit und Hoffnung

    „Ab heute wird sich unser Leben radikal verändern“, sagte mein Mann, als er mich an jenem Morgen anrief. Und in der Tat – rückblickend hatten diese Worte viel Gewicht! Er bat mich, eine Internetseite zu öffnen ... Es war genau die Antwort auf unsere monatelangen Gebete um Wegweisung für seine berufliche Zukunft. Doch wir verstanden zunächst nicht, was Gott mit uns vorhatte...

  • Ehe es zu spät ist?!

    Ehe es zu spät ist?!

    ,,Das ist doch nur was für Paare, die kurz vor dem Aus stehen.“, ,,Nur gescheiterte Beziehungen haben sowas nötig!“, ,,Wir brauchen kein Seminar, wir kommen auch so klar!“, ,,Da muss man sich vor anderen Paaren doch öffentlich zur Schau stellen – wie peinlich…“, ,,Ich will eigentlich nicht, dass andere denken, wir hätten Probleme in der Ehe.“

    So oder ähnlich hören sich oftmals Ausflüchte und Erklärungen an, einem Seminar für Ehepaare fernzubleiben. Doch sind diese Kommentare wirklich ...

  • Aus der Geschichte lernen

    Aus der Geschichte lernen

    „Die Versammlung [Generalkonferenz 1901] stand ganz klar unter der Gegenwart des Heiligen Geistes … Keiner schien zu stolz zu sein, um aus vollem Herzen ein Bekenntnis abzulegen, und die einflussreichen Männer gingen hier mit gutem Beispiel voran, obwohl sie vorher nicht den Mut gehabt hatten, ihre Sünden zu bekennen. Es herrschte eine große Freude, wie man sie nie zuvor in diesem Gebetshaus erlebt hatte. [...] Dann hörte ich die Worte: ‚So hätte es sein können.‘“1...

  • Zurück in die Zukunft

    Zurück in die Zukunft

    Unbeirrbar und standfest wie ein Fels in ihrer piemontesischen Heimat hielten sie an den biblischen Wahrheiten fest – oftmals bis zum bitteren Tod. Sie glaubten an die dauerhafte Gültigkeit des Gesetzes Gottes und viele hielten den Sabbat. Wer waren diese glaubenstreuen Vorbilder, von denen Ellen G. White schreibt, dass die Menschheit nie ermessen wird, was sie zur Verteidigung der Wahrheit vollbracht haben?...

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Unsere Datenschutzerklärung