„Ich höre ­Stimmen ... bitte bete mit mir!“

Jugendseelsorge
„Ich höre ­Stimmen ... bitte bete mit mir!“

Erfahrungen und Erlebnisse aus dem Jugendseelsorgedienst

Es ist 3.31 Uhr: Ich liege in tiefem Schlaf, als mich plötzlich recht unsanft das Telefon weckt. Noch verschlafen raffe ich mich auf und springe aus dem Bett, damit das lange Klingeln meinen Mann nicht weckt. „Ingrid, ich kann nicht schlafen, ich sehe überall Fratzen und höre Stimmen… Komm, bete mit mir!“ Ich erkenne Lauras* Stimme und frage: „Was hast du dir bloß wieder angesehen…?“ Es folgt eine kleinlaute Antwort … „Geh’ doch einfach ins Schlafzimmer deiner Mutter und bete mit ihr,“ rate ich ihr. „Nein! Das darf sie gar nicht wissen… Störe ich dich?“ Ich sage: „Ach, weißt du, ich hab’ nur grad’ geschlafen!“...

Anmelden

Urheberrechtshinweis

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. der Redaktion. Die Autoren verfassen Artikel nicht zur freien Veröffentlichung z.B. Internet oder auf Social Media-Plattformen. Es ist daher nicht gestattet, Inhalte von BWgung ohne Erlaubnis zu veröffentlichen.